Kündigung der Ergänzungsbestimmungen zum GAV per 31.12.2021

Die Ergänzungsbestimmungen (gedacht als Ergänzung zum GAV für die GT Betriebe im Kanton Zürich), wurden per 31.12.2021 suissetec seitig gekündigt.

Das heisst, alle in den EB enthaltenen Bestimmungen, wie bspw. zu Spesenentschädigung, Feiertagsregelung, u.a. fallen ab 01.01.2022 weg.

In der Paritätischen Kommission KPK kam man überein, dass während einer Übergangsfrist bis voraussichtlich Ende 2022 an der bestehenden Pauschalspesenregelung festgehalten werden kann:

„EB Art. 10.1. Abs. b: (Der Arbeitgeber kann) …. eine pauschale Spesenentschädigung von monatlich Fr. 250.00 an die dem GAV unterstellten Arbeitnehmenden bezahlen. Damit sind die Mittagszulagen gemäss GAV Art. 44.1 abgegolten.“

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.